Entgiftung/Ausleitung

Entgiftung/Detox

Ab der Geburt nimmt jeder Mensch durch Nahrung und die Umwelt Schadstoffe auf, die sich im Körper anhäufen. Auch Schadstoffe in Medikamenten, chemischen Stoffen in Hygieneartikel, synthetischer Wäsche und am Arbeitsplatz, können zu gesundheitlichen Problemen führen. Ziel einer Entgiftungstherapie ist es den Körper von solchen Giftstoffen zu befreien, die er selber nicht oder nicht genügend ausscheiden kann, durch Unterstützung der körpereigenen Ausscheidungsorganen. Folglich können schadstoffbedingte Gesundheitsstörungen verbessert werden und eine gesunde Stoffwechsellage im Körper gewährleistet werden.

Quellen schädigender Stoffe

  • Nahrungsmittelzusätze wie Farb – und Konservierungsstoffe
  • Chemische Stoffe in Hygieneartikeln, Waschmittel, Reinigungsmitteln, Teppichen, Tapeten, Farben,Lackierungen Baumaterialien, Kleidung usw.
  • Medikamente
  • Umweltschadstoffe wie Pestizide und Düngemittel, Abgase,
  • Verunreinigungen aus Wasserleitungen

Ablauf 

Zur Unterstützung der Ausscheidungsorgane werden Auszüge von  Heilkräutern verwendet und so die Funktion von Leber, Niere, Lymphe und Pankreas angeregt, Gleichzeitig versorgt man den Körper (nach ausführlichem Labortest) mit für die Entgiftung wichtigen Enzymen, Spurenelementen, Vitaminen, Aminosäuren und Antioxidantien. 

 

Ein gesunde Ernährung, ausreichende Trinkmenge, körperliche Aktivität, und Vermeidung von bekannten Schadstoffquellen, soweit möglich, ist Grundvoraussetzung für eine effektive Entgiftungstherapie und Gesundwerdung. 

 

Im Falle von Schwermetallbelastungen oder Verdacht auf solchen, wird zunächst ein Schwermetalltest durchgeführt, und dann je nach Befund eine Schwermetallausleitung mit schwermetallbindenden Substanzen wie EDTA und DMSA, die dem Patienten oral und über Infusion zugeführt werden, durchgeführt.

 

mehr zu Schwermetallausleitung