Schröpfen und Schröpfkopfmassage

Schröpfkopfmassage
Schröpfen

Das Schröpfen ist ein traditionelles Behandlungsverfahren. Es dienst dazu tiefe Muskel,- und Gewebesschichten nicht durch Druck ( wie beim Massieren), sondern durch einen Sog zu aktivieren. Dies geschieht, indem man mit speziellen Schröpfgläsern einen Unterdruck auf der Haut erzeugt. Dadurch wird das Gewebe in diesem Bereich besser durchblutet, der Lympffluss angeregt, die Muskulatur gelockert und Giftstoffe können abtransportiert werden. Dieser Effekt kann noch verstärkt werden, indem man den Schröpfkopf im Rahmen einer Schröpfkopfmassage über bestimmte Areale gleiten lässt. 

 

 

Einsatzgebiete

 

  • Verspannungen
  • Rücken- und Schulterschmerzen
  • Hexenschuss, Ischiasbeschwerden
  • Asthma und anderen bronchialen Leiden
  • Unterleibsbeschwerden und -schmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Antriebslosigkeit
  • Erkrankungen innerer Organe
  • Immunstimmulation
  • Stärkung der Selbstheilungskräfte