EigenblutTHERAPIE

Eigenbluttherapie
Eigenbluttherapie

Die Eigenbluttherapie ist eine Reiz-Reaktionstherapie. Ein klassisch naturheilkundliches Verfahren, um das Abwehrsystem des gesamten Organismus zu stärken und zu balancieren. Es wird eine geringe Menge Blut aus einer Vene des Patienten entnommen und anschließend je nach Therapieziel direkt oder nach Aktivierung und/oder Zugabe von immunstimulierenden Medikamenten in das Gewebe ( Haut, Muskel) zurück injiziert. Das eigene Blut wirkt dadurch als Reiz für den Körper. Dadurch wird das körpereigene Abwehrsystem in die Bahnen gelenkt und die Selbstheilungskräfte mobilisiert. 

 

 

Einsatzgebiete

 

  • Allergien (Heuschnupfen)
  • Infektneigung
  • Autoimmunerkrankungen
  • rheumatische Erkrankungen 
  • alle weiteren Erkrankungen mit Beteiligung des Immunsystems
  • allgemeine Stärkung des Immunsystems

 

 

 

mehr zur Eigenblutbehandlung

Download
Merkblatt Eigenbluttherapie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.1 KB